Während meiner Kindheit haben meine Eltern sich dem Wagnis des Hausbaus gestellt. Die Tätigkeit auf der Baustelle hat mich fasziniert, zumal mein Großonkel die Planung des Objektes übernommen hatte. Schon zu diesem Zeitpunkt entstand der Berufswunsch Architekt.

Bereits mit 24 Jahre konnte ich mein Studium als Diplomingenieur (FH) Fachrichtung Architektur ablegen. Nach dem Studium arbeitete ich in einem Architekturbüro, welches sich auf die Sanierung historischer und denkmalgeschützter Gebäude spezialisiert hatte. In diesem Büro konnte ich die Objekte von der Bestandsaufnahme bis zur Realisierung betreuen. Nach dem Umzug in die badische Heimat arbeitete ich in einem Architekturbüro, das auf Grund der ländlichen Struktur alle Bereiche der Bauaufgaben betreute, vom klassischen Einfamilienwohnhaus über landwirtschaftliche bis hin zu kommunalen Bauten. Im Jahr 2000 gründete ich mein eigenes Architekturbüro. In den Jahren 2001-2003 besuchte ich den Ausbildungsgang zur Vorbereitung auf die Sachverständigentätigkeit im Bereich Schäden an Gebäuden am Institut Fortbildung Bau e.V. in Stuttgart.

In den letzten Jahren habe ich mich besonders im Bereich der Sanierung von Altbauten und denkmalgeschützten Objekten und der Entwicklung energetisch anspruchsvoller Neubauten qualifiziert. Seit 2003 bin ich als Bauherrenberater des Bauherren-Schutzbund e.V. berufen und betreue zusätzlich private Bauherren bei unterschiedlichen Bauvorhaben.

Die Verfügbarkeit von Energie ist eine existenzielle Frage der Menschheit. Der Erhalt von Ressourcen ist eine wesentliche Grundlage für ein friedliches miteinander und ist folglich von zentraler volkswirtschaftlicher, gesellschaftlicher und damit politischer Bedeutung. Viele von mir in den letzten Jahren besuchte Weiterbildungsveranstaltungen haben sich deshalb mit dem Thema der energetischen Gebäudesanierung beschäftigt. Auch die Wirtschaftlichkeit eines Bauvorhabens ist gerade in der Konjunkturflaute zu prüfen. Unter diesen Aspekten berate ich viele Bauwillige, damit diese in Zukunft gesund, wirtschaftlich und ökologisch leben können.