Der moderne Mensch ist ununterbrochen von Gebäuden und Architektur umgeben. Sie kann Stimmung und Psyche positiv wie negativ beeinflussen. Auch auf die physische Gesundheit kann sie Einfluss haben. Architektur hat also für jeden Menschen eine sehr konkrete Bedeutung und bestimmt das alltägliche Leben. Die Qualität des Lebensumfeldes sollte der Gesellschaft daher ein wichtiges Anliegen sein.
Diese Qualität oder auch oft fehlende Qualität ist einer der Gründe, warum ich als Architekt beim Bauherren-Schutzbund mitwirke.

An dieser Stelle möchte ich mich Ihnen in einem kurzen Abriss vorstellen:
Mein Interesse für Kunst und Architektur wurde von meinen Eltern und meiner Umgebung bereits in meiner frühen Jugend geweckt. Nach einer Ausbildung zum Bauzeichner, dem Abitur und zwei Jahren bei der Luftwaffe beendete ich 1991 mein Architekturstudium.
1996 habe ich mich mit meinem eigenen Architektur- und Sachverständigenbüro in Weissenhorn selbstständig gemacht. 
Im Laufe meiner Berufstätigkeit absolvierte ich mehrere Zusatzausbildungen, wie

  • Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
  • Sicherheits- und Gesundheitskoordinator
  • Energieberater (BAFA)

2004 wurde ich zum Leiter des Regionalbüros Ulm/Neu-Ulm vom Bauherren-Schutzbund e.V. ernannt. Seit dieser Zeit habe ich das gesamte Leistungsspektrum des BSB bearbeitet und konnte vielen Bauherren Problemlösungen anbieten oder beratend zur Seite stehen.   
Auch in meinem Privatleben interessiert mich die Kunst, ich entspanne mich als Hobbymaler oder einfach im Kreis meiner Familie und in unserem Freundeskreis. Meinen sportlichen Ausgleich finde ich beim Tennisspiel und beim Radeln.