Meine Erfahrungen und Kompetenzen für Sie

Im Krieg geboren und im stark zerstörten Berlin aufgewachsen, entstand neben der unbändigen Neugierde auf alles was lebt, die Liebe zum Sport und frühzeitig die Leidenschaft zum Bauen.
Nach dem Abitur auf der Kinder- und Jugendsportschule (KJS) Berlin lernte ich den Beruf des Betonbauers. Neben der Arbeit studierte ich an der Ingenieurschule für Bauwesen in Berlin und erwarb 1966 den Abschluss als Diplombauingenieur für Hochbau.
Durch meine diversen Tätigkeiten in Großbetrieben als Bauleiter und in anderen Leitungs­funktionen des Industrie- und Gesellschaftsbaus, entdeckte ich meine Begeisterung zum Lehren und Lernen. Als Mentor führte ich in der Zeit von 1974 bis 1978 über 40 Hoch­schul­studen­ten bis zum Diplomabschluss.
Mit dem 1972 bis 1977 absolvierten Fernstudium an der Technischen Universität Dresden erlangte ich den zusätzlichen Abschluss als Diplomingenieurökonom. Ab 1978 nahm ich die Berufung für eine außerplanmäßige wissenschaftliche Aspirantur wahr. Diese Arbeit wurde nicht veröffentlicht. Ab 1979 bis 1982 war ich als verantwortlicher Direktor für Planung und Ökonomie beim Hauptauftraggeber komplexer Wohnungsbau in Berlin tätig. In den Jahren 1982 bis 1987 übte ich die freiberufliche Tätigkeit des Sachverständigen für Holzschutz und Schäden an Gebäuden aus.
Von 1988 bis 1994 war ich Geschäftsführer in einem mittelständigen Baubetrieb für Bauwerkserhaltung mit dem Schwerpunkt Instandsetzung von Stahlbetonkonstruktionen, das 1988 als eines der ersten Unternehmen mit dem RAL-Gütesiegel ausgezeichnet wurde. Damit war dieser Baubetrieb eines der wesentlichen Fachbetriebe für die Sanierung von kontaminierten Industriefuß­böden und führte in diesem Segment insgesamt über ca. 40 Projekte, wie z. B. die Sanierung der Böden des Nachfolge­unter­neh­mens des Getriebewerks  Brandenburg, durch.

Im Jahre 1997 wurde ich in das Beraterteam des BSB als Bauherrenberater berufen. Hier sind mir die konkreten Fragen des Verbraucherschutzes in der Zusammenarbeit mit privaten Bauherren besonders bewusst geworden und diese Form des persönlichen Engagements in der täglichen Arbeit stellt an mich immer wieder neue Anforderungen. Gerade in der Bewältigung von Konfliktsituationen sowohl in der Vorplanungsphase als auch auf den Baustellen erweist sich, wie wichtig die Arbeit des BSB und seiner unabhängigen Berater für die privaten Bauherren ist.
Hier kann ich mein aktuelles Wissen aus der kontinuierlichen Weiterbildung optimal einbringen und mit meiner Berufserfahrung wieder als Mentor für jüngere KollegInnen und Berufs­anfängerInnen wirken. So ist aus einer anfänglich begleitenden Mitwirkung an meinen Projekten mit der Bauherrenberaterin Dipl.- Ing. Carola Giertz seit dem 01.01.2009 eine Bürogemeinschaft geworden, die alle Fragen und Sorgen der Bauherren optimal beant­worten kann.
Dazu dient uns ein Netzwerk, bestehend aus kompetenten Planern und Sachver­ständigen, einschließlich aller Servicepartner des BSB, mit denen ich seit 1997 zum Nut­zen aller Bauherren zusammenarbeite. Da mich die Arbeit sehr ausfüllt, werden alle privaten Dinge des Lebens gründlich geplant und berei­chern so mein Leben.
Zahlreiche Studienreisen an die antiken Stätten Europas und der Übersee sind für mich als Hobbyfotograf von großem erkenntnisbringenden Wert. Als Büchernarr versuche ich, neben der umfangreichen Fachliteratur, jeden Tag einige Seiten klassischer und zeitnaher Literatur zu genießen. Seit über 35 Jahren verheiratet, sind die Kinder lange aus dem Haus und wir erfreuen uns an unserer Enkeltochter, der wir zahlreiche glückliche Stunden verdanken.